20 Jahre nach den NATO-Luftangriffen auf Jugoslawien – Eine Bilanz

Vor 20 Jahren flogen Nato-Kampfjets die ersten Angriffe auf die krisengeschüttelte Bundesrepublik Jugoslawien. Das war eine Zäsur in der Nachkriegszeit. Die Bundeswehr war an dem NATO-Angriff beteiligt.
Ihre Rolle als Verteidigungsarmee war Geschichte. Gerhard Schröder von der SPD war damals frisch gebackener Bundeskanzler und Joschka Fischer von den Grünen Außenminister. Sie stellten maßgeblich die Weichen für einen Kriegseintritt Deutschlands ohne UN-Mandat und gegen das Zwei-Plus-Vier-Abkommen. Jenz Steiner fasst zusammen, was damals in Jugoslawien passiert ist und zieht Bilanz.

20 Jahre nach den NATO-Luftangriffen auf Jugoslawien: Jenz Steiner zieht Bilanz.

[Download] des Beitrags als MP3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.