Gerangel um die Sanierung der Königsbrücker Straße

Interview mit Torsten Schulze (B90/Die Grünen)

Die Sanierung der Königsbrücker Straße ist seit Jahrzehnten ein politischer Zankapfel. Foto: Jenz Steiner (cc, gemeinfrei im Sinne der Public Domain)

Die Sanierung der Königsbrücker Straße in der Dresdner Neustadt ist seit 25 Jahren ein politischer Zankapfel. Dei Vorstellungen der Anwohner und der Verwaltung über die Zukunft der wichtigen Dresdner Zufahrtsstrasse gehen bisweilen auseinander. Was ist aktuell Stand der Dinge und wie geht es weiter mit der Straße, in der Erich Kästner vor 125 Jahren geboren wurde. Darüber sprach Tim Thaler von coloRadio ausführlich mit Torsten Schulze. Er ist Sprecher für Wirtschaft und Sport für die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen im Stadtrat Dresden.

Torsten Schulze (B90/Die Grünen) im Interview mit Tim Thaler

[Download] des Beitrags als MP3

Mehr Informationen unter: www.koenigsbruecker-muss-leben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.