Sondersendung zum Prozessauftakt gegen den mutmaßlichen Attentäter von Halle (Saale)

Es war der Versuch eines Massenmordes an Juden an Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertag. Der Anschlag in Halle (Saale) am 9. Oktober 2019 hat sich eingeprägt ins kollektive Gedächtnis. Der Rechtradikale Stephan Balliet versuchte, in die Synagoge im Paulusviertel einzudringen, um dort versammelte Personen zu töten. Nachdem ihm dies auch mit Waffengewalt nicht gelungen war, erschoss er vor dem Gebäude eine Passantin und kurz darauf den Gast eines Döner-Imbisses. Auf seiner Flucht verletzte er zwei Personen durch Schüsse und wurde schließlich von zwei Streifenbeamten festgenommen. Datum, Ziel und die antisemitischen Motive der Tat hatte er zuvor im Internet bekanntgegeben. Die Tat übertrug er per Helmkamera als Live-Streaming. Über den mutmaßlichen Täter wird viel gesprochen, über die Opfer vergleichsweise wenig.
Unsere Kolleg*innen von Radio Corax in Halle übetragen heute ein Sonderprogramm zum Thema.

Hier könnt Ihr die Sondersendung von Radio Corax hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.