Eine Untertasse voller Geheimnisse – der unendliche Kosmos der Pink Floyd

Vielen ist das Werk von Pink Floyd als psychedelische, alternative Underground-Band in der Periode vor „Dark Side Of The Moon“ eher weniger bekannt. Gleiches gilt für die Soloaktivitäten der einzelnen Musiker.
 
Nach zwei bemerkenswerten Konzerten einzelner Mitglieder von Pink Floyd im vergangenen Jahr entstand die Idee, diesen musikalischen Kosmos einmal intensiver zu erkunden.

Euer Old Man


P. S.: Danach senden wir aus gegebenem Anlaß von 19:00 bis 20:00 Uhr den zweiten Teil einer Interviewsendung mit Tino Eisbrenner, der in diesem Monat zu einer musikalischen Lesung nach Dresden kommt und sein neues Buch und Album vorstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.