Deutsch-italienische Fotoausstellung im Zentralwerk

Fremdsprachenunterricht ist besonders dann nachhaltig und effektiv, wenn er kultur- und projektbezogen ist. Genau das passiert gerade im Rahmen eines Schüleraustauschprojekts des Dresdner Hans-Erlwein-Gymnasiums und des Instituto Alberghiero „Bernardo Buontalenti“ in Florenz. Gritje Inserra unterrichtet in Dresden Italienisch. Mit ihren Schülerinnen und Schülern hat sie ein Fotoprojekt auf die Beine gestellt. Die Bilder sind ab 05. Juni im Zentralwerk in Dresden zu sehen. Jenz Steiner sprach mit ihr im Vorfeld der Ausstellung.

Was Dresden und Florenz gemein haben, erzählt Gritje Inserra, Initiatorin des Fotoprojekts.
Anne Klein sprach mit den fotobegeisterten Schülerinnen Paula und Lauren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.