Das 9-Euro-Ticket ist gut, doch nicht ganz unproblematisch

Mit Karl-Peter Naumann vom Fahrgastverband Pro Bahn e.V. sprach Tim Thaler über das geplante 9-Euro-Ticket für Pendler*innen und mögliche Alternativen nach Vorbild des Klimatickets in Österreich. Sie besprechen, wie ökologisch und sozial gerecht die neu thematisierte Pendlerpauschale und die Utopie des kostenlosen öffentlichen Personennahverkehr.

Tim Thaler im Gespräch mit Karl-Peter Naumann von Pro-Bahn e.V.

Foto: Bahnhof Riesa mit Regionalzügen der Mitteldeutschen Bahn und Deutschen Bahn, Jenz Steiner (CC)

One thought on “Das 9-Euro-Ticket ist gut, doch nicht ganz unproblematisch

  • 4. Mai 2022 um 13:52
    Permalink

    Ich lebe mit MS , habe Schwerbehindertenausweis, da werden die Bahnen, egal mit welcher man fährt, knackig voll!!!! Habe einen Rollator und es stehen oft 3, 4 Fahrgäste an der Strassenbahn. Wie sollen diese dann mit kommen, dort wo ich wohne ( Nordhausen) ist auch noch Schienenersatzverkehr ab Juli, vier ein halbes Jahr. Mir graut davor, muss 3- 4 Mal zur Therapie fahren. Keiner denkt an die vielen Behinderten, da musste man mehr Bahn und Bus einsetzen.
    Versetzen Sie sich in die Lage, derer die auf einen Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind. LG Petra Michel

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.