By Armins Necessary – Das Interview zum Album

Der Wahl-Dresdner Armin steht bereits seit 20 Jahren auf Bühnen und performt Songs oder Freestyles, mit Djs wie Mille Mclovin (Thinkloud) oder Bands wie Daensn (Daensn Freestyle Show). Er ist Urheber und Veranstalter legendärer Event-Reihen wie dem „Wortspielplatz“, den „veränder|Bars“ und der Macher hinter Dresdens No. 1 Hip Hop Radioshow „Rap n Roll“ und Begründer des „Straight aus’m Osten“ Movements.

Dort setzt er seine schon vor über 15 Jahren mit DOPEntertainment begonnen Netzwerkarbeit fort und konnte seit dem vielen namhaften Künstler wie Vist, Botanikker oder Private Paul ihre ersten musikalischen Veröffentlichungen ermöglichen. Nachdem er bis 2016 als „Vit-Armin B“ unterwegs war und sich auch als Producer für u. A. Ruffiction und Freestyle-Battle-Rapper (dt. Meister 2008) einen Namen gemacht hatte, nennt er sich heute nur noch Armin und besser vernetzt denn je.

Nach zahlreichen Features u. A. für Porta One, Aglie 8zwo7, Speche, Joca und vielen Weiteren, veröffentlicht er knapp 2 Jahre nach der „Liebhaberstücke“ Ep mit Synthikat nun endlich wieder ein Album. Mitte August erscheint das von Soose produzierte Mini-Album „By Armins Necessary“ und featured die Singles „Wenn Doofs weinen“, „Augenbrauen hoch“ und weitere Songs mit L3nz, Elkoma, Drunk, Porta One, Rosch, Micom, Basti Rhymes, Fleeesch & Soose sowie Dj Red DEE.

https://linktr.ee/onemanarmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.