Christliche Rechte und ihr Einfluss auf die Debatte um das Recht auf Abtreibung

Christliche Rechte und ihr Einfluss auf die Debatte um das Recht auf Abtreibung

Ob es möglich ist, sicher und legal eine Schwangerschaft abzubrechen, das hängt von der Gesetzeslage eines Landes ab. Im letzten Jahr hat sich da weltweit viel getan. Es gab gute Nachrichten aus Argentinien, wo nach jahrelangen Protesten das Recht auf Abtreibungen festgeschrieben wurde – und das gegen den Widerstand der Kirche. In Polen dagegen, wurde ein ohnehin schon restriktives Abtreibungsgesetz weiter verschärft, trotz breiter Proteste. Legal eine Schwangerschaft abzubrechen ist in Polen nun so gut wie unmöglich. Die Reform des Gesetzes wurde maßgeblich von christlichen Akteuren in der Regierung vorangetrieben. Überhaupt hat die Kirche in Polen einen großen gesellschaftlichen Einfluss. Ähnlich ist das in den USA, wo die Stimmen von konservativen Evangelikalen als wahlentscheidend gelten. Der folgende Beitag geht der Frage nach, wie das eigentlich in Deutschland ist. Eine Übernahme von radio Corax.

Foto: Lorie Shaull: My body my choice Schilder bei der Stop Abortion Bans Demo in St Paul, Minnesota, Mai 2019, CC BY-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.