Was können wir von der Weimarer Republik lernen?

Die Serie „Babylon Berlin“ hat es geschafft, ein breites Publikum für den Zeitgeist der Weimarer Republik zu sensibilisieren. In der Tat sind die Parallelen zwischen der jungen Demokratie vor hundert Jahren und unserer Zeit vielfältig. Heute beschäftigen wir uns ab 18 Uhr intensiv mit der Weimarer Zeit.

Franz Masereel Metro aerien (Hochbahn), 1926

Am 6. Februar jährte sich der Zusammentritt der Nationalversammlung in Weimar – eine Sternstunde der deutschen Demokratiegeschichte.
Unter dieser Prämisse diskutieren heute ab 18 Uhr Dr. Ulrike Lorenz, Kunsthistorikerin und Präsidentin der Klassik Stiftung Weimar, und Prof. Dr. Michael Dreyer, Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Sie tauschen sich zu Geschichte, Politik und Kultur zwischen der Weimarer Republik und der aktuellen Gegenwart aus. Die Sendung wurde möglich gemacht durch den Weimarer Republik e.V..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.