Endlich offen und unvoreingenommen über Schwangerschaftsabbrüche sprechen

Die rechtliche Lage macht es für ungewollt Schwangere schwierig, Informationen über Schwangerschaftsabbrüche zu finden. Doch auch einfach über das Thema zu sprechen, ist nicht leicht. Die Aktion, bei der über 300 Frauen auf der Titelseite des Magazins Stern verkündeten “Wir haben abgetrieben!” ist fast 50 Jahre her. Seitdem hat sich zwar einiges geändert, doch Schwangerschaftsabbrüche sind noch immer ein Tabu-Thema. Nicht nur die Präsenz von Abtreibungsgegner*innen, zum Beispiel im Internet, macht es für viele Betroffene schwer darüber zu sprechen. Wir haben mit einer Filmemacherin gesprochen, die für einen offenen Umgang mit dem Thema eintritt und dennoch unter Pseudonym einen Artikel für Zeit Online über ihre Erfahrungen veröffentlicht hat.

Frauen sprechen offen über Schwangerschaftsabbrüche (Radio Corax)

[Download] des Beitrags als MP3
Der Beitrag lief zuerst bei Radio Corax und am Freitag bei Radio³.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.