Im Hechtgrün startet die Gemeinschaftsgartensaison

Gemeinsames Gärtnern, Bauen und Bienen Pflegen klappt gut im Hechtgrün in der Johann-Meyer-Straße. Dafür, dass das so ist, wurde der Trägerverein Ufer-Projekte Dresden e.V. am Freitag zum Verein des Jahres gekürt. Motiviert starten die knapp dreißig Gemeinschaftsgärtnerinnen und Gärtner am Wochenende in die neue Gartensaison. Es gibt viel zu tun. Nicht nur dehalb freuen sich die Hechtgrüner über neue Gesichter. Die offizielle Saisoneröffnung gibt es am Sonntag, 07. April, 10 Uhr in der Grünen Ecke, Bischofsweg / Rudolf-Leonhard-Straße.

Der Gemeinschaftsgarten Hechtgrün in der Johann-Meyer-Straße Foto: Jenz Steiner (cc)

Einen Streifzug durch die Urban Gardening- und Urban Farming Szene in deutschen Städten machen Renate Künast und Victoria Wegner in ihrem gerade erschienenen Buch Rein ins Grüne – Raus in die Stadt.
Wir haben uns im Hechtgrün, in einem der im Buch portraitierten Dresdner Gemeinschaftsgärten umgesehen und mit den Stadtgärtnerinnen und Gärtnern gesprochen. Die sind gerade hoch motiviert, da ihr Trägerverein UFER-Projekte e.V. am Freitag zum Verein des Jahres gekürt wurde. Die Gartensaison im Hechtgrün startet am Samstag. Was am Gemeinschaftsgärtnern so toll ist und wie man sich selbst einbringen kann, erfahrt Ihr im folgenden Audiobeitrag.

Jenz Steiner spricht im Hechtgrün mit Gartenlotsin Mona Kandy (Ufer-Projekte Dresden e.V.)

[Download] des Beitrags als MP3

Im Gemeinschaftsgarten Hechtgrün gibt es sogar ein Kompestklo. Foto: Jenz Steiner (cc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.