Christliche Lyrik in der frühen DDR: Arbeit ist die große Selbstbegegnung des Menschen

Christliche Lyrik in der frühen DDR. Ja, es gab sie. Ein bedeutender Vertreter dieses Subgenres war Georg Maurer. Er hat versucht, den Hölderlinschen Ton zu treffen. Einige kennen vielleicht noch aus ihrer Schulzeit das Gedicht „Der Schreitbagger“. Peter Rother beschäftigt sich heute ab 18 Uhr mit diesem Genre in seiner Magazinsendung „Der aphasische Dichter reitet seinen Pegasus“. Außerdem blickt er wieder zurück auf die Musik der frühen Siebziger und deren Einfluss auf alles, was uns heute so um die Ohren fliegt. Aus der Mottenkiste vorgekramt hat Peter ein paar alte Alben von The Kinks und Judas Priest. Freut Euch auch auf neue Releases von Dota, Lucy Dacus, Hiatus Kaiyote, Mykki Blanco und Modest Mouse. Hier gleich mal ein neues Video von Modest Mouse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.