Reportage: 1. Mai in Leipzig

Guter Journalismus lebt von häufigen Perspektivwechseln. Balduin Bux hat sich am Tag der Arbeit unter den Leuten umgesehen, für die der 1. Mai ein Kampftag der Arbeiterklasse ist. Er wollte in Erfahrung bringen, welche Angebote radikale Linke in Leipzig für Arbeiter*innen auf Lager haben. Zwei Demonstrationen besuchte er für seine Recherche. Punkt 15:00 stand er auf dem Augustusplatz. Kommunistische Gruppen wie die Rote Wende Leipzig (RWL), Revolutionäre Frauen und Jugend im Kampf (JIK) hatten unter dem Motto „Soziale Kämpfe verbinden“ dorthin mobilisiert.
Im Leipziger Lieselotte-Hermann-Park im Osten Leipzigs besuchte er eine Kundgebung unter dem Motto „Heraus zum anarchistischen 1. Mai“ begleitet.
Die Redebeiträge sind, wenn nicht anders gekennzeichnet, auf der anarchistischen 1. Mai Demo aufgenommen worden.

1. Mai in Leipzig 2022 Reportage über das Demonstrationsgeschehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.