Ein neues Gleichgewicht schaffen

Im März veranstaltet XRE das Event #MakeUsVisible, um auf die krasse Situation der Skulpturenlandschaft in unseren Städten aufmerksam zu machen. Auch in Deutschland gibt es keinerlei Genderdiversität in der Skulpturenlandschaft. In München zum Beispiel sind 95% Prozent der Denkmäler im öffentlichen Raum Männer https://www.die-muenchnerin.de/denkfemale-kunstprojekt-fuer-mehr-digitale-statuen-von-frauen/. Da Statuen die Werte unserer Gesellschaft prägen https://statuesforequality.com/pages/about-the-statues-1 und zum Ausdruck bringen, zielt unser Projekt darauf ab, die Öffentlichkeit in Gespräche über die Darstellung in der Kunst einzubeziehen und unsere öffentlichen Räume in ein Spiegelbild der Geschlechtervielfalt unserer Städte zu verwandeln. New York City ist der Ausgangspunkt für das Projekt; #MakeUsVisible stellt digitale Skulpturen geschlechterdiverser Persönlichkeiten Männerstatuen in den fünf Stadtbezirken von New York City gegenüber. Ab dem 1. März führt die interaktive Karte die Betrachter:innen zu 30 virtuellen Denkmälern; eine Audiotour erzählt die Geschichten der einzelnen Skulpturen. Über die Bildschirme ihrer Smartphones können Besucher:innen das wahre Gesicht der Stadt entdecken.

DRESDEN kann mitmachen: Wir laden alle Dresdner*innen dazu ein, die AR Skulpturen in ihrer Stadt neben männlichen Statuen sichtbar zu machen und auf ihren Social Media Kanälen mit dem Hashtag #MakeUsVisible zu teilen.

https://www.xrensemble.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.