Menschen- und Bürgerrechte auf der Krim

Fünf Jahre nach dem Referendum und der Übernahme der Krim durch die Russische Föderation steht es nicht so rosig um die Menschen- und Bürgerrechte auf der Krim. Mehr als 70 politische Gefangene gibt es auf der Krim, die Hälfte davon sind Krim-Tataren. Jenz Steiner kommentiert die Situation vor Ort.

Kommentar zur Bürger- und Menschenrechtslage auf der Krim von Jenz Steiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.