„Herz statt Hetze“-Demo zieht durch Dresden

Erster Bericht von der Herz statt Hetze-Demonstration von Jenz Steiner, Stand 13 Uhr
Der „Herz statt Hetze“-Demonstrationszug zieht mit etwa 2.000 Menschen durch die Königsbrücker Straße in der Dresdner Neustadt. Foto: Jenz Steiner (cc)

Unter dem Motto „Mit.Menschen.Würde – für eine offene und solidarische Gesellschaft“ beteiligen sich im Augenblick mehrere tausend Menschen an der Herz statt Hetze-Demonstration in Dresden. Treff- und Startpunkte waren fünf Minuten vor 12 Uhr der Vorplatz des Bahnhofs Dresden Neustadt und der Bahnhof Dresden Mitte. Dort gab es ein kleines Konzert der Banda Internationale. Fridays for Future Dresden und Tolerave sind mit eigenen Wagen präsent. 13 Uhr startet ein Demonstrationszug am Dresdner Hauptbahnhof. Eine Zwischekundgebung an der Frauenkirche ist für 14 Uhr geplant. 15 Uhr gibt es dann eine Abschlusskundgebung auf dem Neumarkt. Die Sächsische Polizei verfolgt eine deeskalierende Strategie und tritt in unmittelbarer Nähe des Demonstrationszuges nur verkehrsregulierend in Erscheinung.

Immer vor Ort, wenn in Dresden für ein friedliches Miteinander demonstriert wird: die Banda Internationale. Hier am 20. Oktober beim Auftakt der „Herz statt Hetze“-Demonstration vorm Bahnhof Dresden Neustadt. Foto: Jenz Steiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.