2 Gedanken zu „Etwa 1.300 Menschen demonstrieren gegen Rechts

  • 6. Juli 2019 um 14:47
    Permalink

    …an alle die meinen, ihnen „gehöre“ ein viertel bzw. sie „besäßen“ einen organisch gewachsenen und von allen lebewesen interpretierten zyklus. ACHTUNG: der befehls-charakter ist ziemlich stark, aber noch keine aggression, bin kaum so getriggert wie manch versprengter afa trupp. BITTE HALTET INNE UND MACHT EURE HAUSAUFGABEN IHR FRISCHLINGE! und jetzt bis zu ende lesen: MAN WIRD ZU DEM SYSTEM, DASS MAN SO DERBE UND VERBISSEN BEKÄMPFT. schaltet bitte eure herzen wieder auf empfang, ihr kids. LACHT! …sonst werden die ältesten unseres stammes ERZIEHUNGSHEIM anordnen. damit ihr mal schön auf solidariätslinie kommt. den stresser brauchen wir im wunderschönen elbtal ganz und gar nicht!!!! LESEN HIER WICHTIG JETZT: denn die revolution BEGINNT IN DEN MENSCHEN. könnt ihr verirrten subjekte draufhauen solange ihr wollt – gewalt und intoleranz haben 1989 garnichts bewegt. nochmal: eine erste softe anmerkung, keine scheiße an eure fenster geschmiert, ok! ihr jungspunde müßtet demütig geschichte pauken und die zukunft für ALLE mit bauen, dazu brauchen wir GELASSENHEIT IM JETZT.

    daher, winke ich euch zu – im namen der altvorderen und ihrer kinder: OMk, neustadtanlieger vom eselnest bis industriegeländer und tiefenprüfer straßenkunst bzw. und thälmann pionier – schon immer hier anwesend. wie der BUI unter naturschutz, bäume, versteht ihr? eichen keine reichen!

    unser Fiasko von außen bewerten! 😂 ein kleines fass läuft über! …wir haben genügend probleme momentan. die von vielen unterschätzte GENTRIFIZIERUNG ganz oben auf der liste!

    elbseite-nord-lebewesen stehen zusammen und erschaffen das schönheit im viertel! diktatur der KUNST! grabenkämpfe sind so mittelalter, comprende???

    Antwort
  • 10. Juli 2019 um 22:09
    Permalink

    Wer bietet mehr? 500, 600, 1000 nein 1300 Teilnehmer ist doch scheiß egal.
    Glaubt eh kein Mensch! Auf eine Fake Meldung mehr oder weniger kommts nicht an.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.