Facts & Fiction – der popfeministische Stammtisch in Dresden

Warum ist der Anti-Feminismus neben dem Rassismus zu einer der zentralen Säulen in den Ideologien des Rechtspopulismus geworden? Diese Frage soll am 05.06. diskutiert werden. Bei der Premiere einer neuen Reihe im Hygienemuseum Dresden. Facts & Fiction – der popfeministische Stammtisch, so ist der Name der Veranstaltung, die sich zum Ziel setzt, Stammtischparolen aus Medien und aktuellen Debatten zu entlarven und neue Narrative zu schaffen. Margarita Tsomou, unter anderem Herausgeberin des Missy Magazines kuratiert und moderiert die Reihe und wird mit den Gästen anhand von Fakten und Argumenten diskutieren. Auch das Publikum ist eingeladen, sich zu beteiligen. Zuschauer*innen im Saal oder zuhause haben die Möglichkeit, per Hashtag #FemStammtisch in den sozialen Medien mitzudiskutieren. Die Veranstaltung kann außerdem im Livestream verfolgt werden. Mit Margarita Tsomou sprach Neitschl über die Gäste der Premiere, über den Veranstaltungsort Dresden und über Postkarten, die lokale Held*innen porträtieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.