Unterwegs mit Lottchen und Matthias Stresow

Die Kinderstraßenbahn LOTTCHEN gehört, mit wenigen Unterbrechungen, seit 1991 zum Dresdner Stadtbild. Matthias Stresow hatte zuvor von einer freien Stelle in der neuen Stadtverwaltung von Dresden erfahren. Die Idee für eine Kinderstraßenbahn in Dresden soll verwirklicht werden. Ein Musiker und ein Theatermensch sind schon dabei, man sucht nur noch jemand, der sich mit der Stadtgeschichte Dresdens auskennt. Stresows Bewerbung ist erfolgreich, und so steigt er das erste Mal bei „Lottchen“ ein.
Die alte Dresdner Straßenbahn vom Typ ET 57 ist längst ausgemustert und auch die „neue“ T4D kommt schon in die Tage. Ungebrochen ist der Zuspruch, den LOTTCHEN nicht nur von den kleinen Kindern erfährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.