Rosa Luxemburg im Spiegel zeitgenössischer Lyrik und Musik

Sie war Vorbild für viele Menschen. Rosa Luxemburgs Lebenswerk wirkt bis in die heutige Zeit hinein. Ihr gewaltsamer Tod vor 103 Jahren war eine Zäsur in der Geschichte moderner Demokratien. Die Gedenkfeiern an Luxemburg und Liebknecht in der DDR waren vor 35 Jahren eine medienwirksame Gelegenheit für DDR-Oppositionelle und Künstler wie Stephan Krafczyk, um auf ihre Lage aufmerksam zu machen und Grund genug, unversehens im Stasi-Knast zu landen. In unserer Sendung „Der apahasische Dichter reitet seinen Pegasus“ beleuchten wir am Dienstag ab 18 Uhr das Lebenswerk Rosa Luxemburg im Spiegel zeitgenössischer Lyrik und Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.