Selbstbefreiung, Liebe und die Verbindung zur Natur

Vor 10 Jahren begannen  Aleksandra Vagabondas Abenteuer im kreativen Raum. Diese Reise durch Selbstentwicklung und über eigene Grenzen führte sie zu Zeichnungen, zur Ölmalerei, Animation, Holzschnittdruck, Batik und schließlich zum Tätowieren. Im Jahr 2019 begann sie als DJane aufzulegen und in Kooperation mit anderen inspirierenden Künstlerinnen zu musizieren. Ihre Kunst dreht sich um Selbstbefreiung, Selbstentdeckung, Liebe und die Verbindung mit der Natur. Heute, ab 21 Uhr im Freiraum Elbtal mit Tom Herold.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.