Lokaljournalismus könnte so toll sein

Lokaljournalismus muss nicht zwingend schlechter sein als sein Ruf. Jenz Steiner von coloRadio sprach mit der Berliner Journalistin Nana Gerritzen über Chancen, Probleme und Perspektiven der Berichterstattung vor der eigenen Haustür. Das Interesse der Medienkonsument*innen an lokalen und regionalen Themen ist groß, das Budget der Redaktionen und die Motivation der Journalist*innen für tiefgründige Recherchen im eigenen Umfeld sind jedoch oft zu gering. Woran das liegt und wie man das ändern kann, war Thema eines Workshops, den Nana Gerritzen am Wochenende bei coloRadio in Dresden geleitet hat.

Workshop: Lokaljournalismus für junge Profis
Workshop " Unorte orten": Crossmediale Reportagen
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Lokaljournalismus könnte so toll sein

  1. sigmund Jähn sagt:

    das audio funzt nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.