Putin, Putin! Pegida und der 3. bzw. 7. Oktober

Dass der 7. Oktober nicht nur der ehemalige Nationalfeiertag der DDR ist, wusste auch Ines-Claudia Gemeinert, die seit dem 1. Spaziergang bei Pegida dabei ist und am 12. September von der Pegidabühne sprach, dass sie in Nordrhein-Westfalen die Hölle gesehen hätte. Ines-Claudia Gemeinert schrieb am 7. Oktober 2015 auf VK: „Alles Gute zum Geburtstag, Herr Putin“. Der Wladimir Wladimirowitsch Putin ist in Pegidakreisen ziemlich beliebt. So wurde er z.B. auch angerufen, als Angela Merkel am Einheitsfeiertag in dieser Woche die Dresdner Frauenkirche besuchte. Dies ist zwischen allerlei anderen Unappetitlichen bisher untergegangen:

Pöbelei beim Merkelbesuch am 3.10.2016 an der Frauenkirche: “Merkel nach Sibirien, Putin nach Berlin” (Zum Anhören anklicken)

Pöbelei beim Merkelbesuch am 3.10.2016 an der Frauenkirche: “Merkel nach Sibirien, Putin nach Berlin” (Zum Anhören anklicken)

Zur Belohnung wünschte die Polizei den Pegidisten noch einen erfolgreichen Tag. Was Ines-Claudia Gemeinert betrifft: Einer ihrer Facebookfreunde ist Sebastian Z., Systema-Co-Trainer in Dresden. Systema-Kampfsportschulen gelten als Aktionsfeld des russischen Militärgeheimdienstes. Aber das ist eine andere Geschichte.

Radio RomaRespekt #10 - Musik und Widerständigkeit von Rom_nja und Sint_ezze in Rumänien
zerrspiegel: electronica // hip-hop // pop // psychedelic // feminism #8
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.