Fidel und die Herrschaften des Universums – Bericht zur Sitzung des #staDDrat am 11. & 12. Juli 2013

Am Donnerstag, dem 11. Juli, und Freitag, dem 12. Juli 2013, trifft sich der Dresdner Stadtrat ab 16:00 Uhr zu seiner 57. Sitzung im Kulturrathaus.

Die (vorläufige) Tagesordnung ist seit 3. Juli online.

Ebenso das sogenannte #Bürgerpad zum Verfolgen und gemeinsamen Mit-Protokollieren der Sitzung: https://staddrat.pad.foebud.org/2013-07-11-12

Coloradio wird die Sitzung LIVE per Audiostream ins Internet übertragen.

Außerdem kann mensch dem Sitzungsverlauf per Twitter über den Hashtag #staDDrat folgen.

Wenige Stunden nach der Sitzung werden die Mitschnitte (in zwei Teilen) auf Soundcloud nachzuhören sein. Weiterhin wird es – in einem weiteren Artikel auf diesem Blog – die Mitschnitte nach Tagesordnungspunkten getrennt zum Nachhören/Herunterladen geben.

An (aus meiner Sicht) interessanten Tagesordnungspunkten mangelt es auch dieses Mal nicht:

  • TOP 2 – Fragestunde der Stadträtinnen und Stadträte
  • TOP 4 – Sanierung und Instandsetzung der Albertbrücke
  • TOP 12 – Bildung von Wahlkreisen für die Stadtratswahl 2014
  • TOP 13 – Änderung der Wahlwerbesatzung
  • TOP 14 – Globus-SB-Markt: Flächennutzungsplan-Änderung Nr. 57, Ortsamt Neustadt, Teilbereich Alter Leipziger Bahnhof
  • TOP 17 – Kulturkraftwerk: Generalübernehmervertrag und Finanzierungskonzept zur Errichtung der Theaterspielstätten im ehemaligen Kraftwerk Mitte
  • TOP 19 – Abgabe einer Einredeverzichtserklärung einschließlich abstraktem Schuldanerkenntnis zur Absicherung der mittelfristigen Finanzierung der Stadtentwässerung Dresden GmbH
  • TOP 20 – Änderung der Verträge zur Abwassereinleitung zwischen der Stadtentwässerung Dresden GmbH und der Stadtwerke Pirna GmbH bzw. der Stadt Heidenau
  • TOP 34 – Aktionsplan der Landeshauptstadt Dresden zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention
  • und einige mehr

Hasta la victoria siempre

Fidel

6 Saiten und ein Verzerrer - Vom Punk-Rock, über Hardcore bis zum (Nu-)Metal
zip-fm 9. Juli 2013
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Programm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.