RadioAktiv zweipunktnull präsentiert STEVE OSTEN | LSS

Diesmal zu Gast im ColoRadio Dresden – Steve Osten (L’amour Sound System)
Moderation übernimmt PeterPan and ChrizzLion unterstützt von ErikTion & Rob Top !

11203627_996113023746077_7262240397428559141_o Weiterlesen

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

zerrspiegel

Zerrspiegel: Christina Nemec aka Chra im Interview by Zerrspiegel on Mixcloud

die reihe im zerrspiegel mit female electronic artists setzt fort: diese sendung fokussiert auf die musikerin und labelinhaberin christina nemec aka chra aus wien. ein interview mit ihr sowie ihre atmosphärischer und feingliedriger noise-drone mit zarten rhythmischen strukturen und gebrauchstexturen ist hauptinhalt der sendung. weiterhin sind tracks von irradiation, cherry sunkist und pasajera oscura zu hören, letzteres ist das gemeinschaftsprojekt von chra und irradiation. interessant an chra und an ihrer labelarbeit ist der queerfeministische ansatz. Weiterlesen

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

RadioAktiv zweipunktnull präsentiert PATH & SHEISH

Diesmal zu Gast im ColoRadio DresdenPATH & Sheish !
Moderation übernimmt PeterPan and Chrizz Lion unterstützt von Eriktion & Rob Top

11128834_996110623746317_6360949621925908496_o

Weiterlesen

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Stellenausschreibung: Magazin für Politik, Kultur und Deins.

Festivals, Diskussionen, Theater, Blockaden, Filme, Kriege, Freiräume, – über dies und vieles mehr wird von Montag bis Freitag auf ColoRadio berichtet. Politische Einschätzungen lösen musikalische Veranstaltungstips ab, es wird über eine Premiere im Staatsschauspiel, die Gewalt im mexikanischen Ciudad Juárez oder ein selbstorganisiertes Musikfestival informiert. Ob selbst gemachtes Interview, Reportage, Ansage oder wohl ausgewählt aus den reichlich vorhandenen Beiträgen anderer Freier Radios oder von Podcasts – eigene Interessen, Geschmack und Ästhetik gestalten einen der ältesten und meist gehörten Sendeplätze von ColoRadio.

Nach einigen Jahren schränkt das studentische Magazin „Funkstube“ sein wochentägliches Magazin am Donnerstag ein. Dies ist Eure Chance: ColoRadio sucht für dieses, meist live, gesendete Format Gruppen oder Einzelpersonen, die Lust haben ihre Sicht auf das Leben in und ausserhalb der Stadt im Radio zu präsentieren. Vorraussetzung ist, neben einem vielfältigen Interesse an gegenwärtiger Kultur oder Politik, die Fähigkeit am Donnerstag von ungefähr 19Uhr bis 20Uhr30 eine Radiosendung selbst zu organisieren und zu moderieren. Erfahrung mit Journalismus oder Radio ist dafür hilfreich, aber nicht notwendig. Es erwarten Dich ein basisdemokratischer Zusammenhang von Radioengagierten, Pressekarten, Studiotechnik und ein Sender, der weiter strahlt als die UKW-Wellen auf 98,4 und 99,3Mhz.

Bewerbung mit Zeitvorstellung (ein, zwei, drei mal monatlich oder jeden Donnerstag (oder event. anderen Tag)), Motivation (zwei, drei, mehr Sätze) und Fähigkeiten (im Umgang mit Infos, Radiotechnik, Selbstorganisation) bitte an ralf.kuerbis(äts)coloradio(punkt)org.

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Änderung der sächsischen Mediengesetze erkennt die Bedeutung der Freien Radios an – Erfolg für Radio T, Radio Blau und coloRadio


Gemeinsames_Logo_freie_Radios_SachsGemeinsame Pressemitteilung von Radio T, Radio Blau und ColoRadio:

Mittel des Rundfunkbeitrags gehen zukünftig auch an die drei Freien Radios in Sachsen. Dies ist der Kern einer Mediengesetzänderung, die der Sächsische Landtag am 29. April 2015 beschlossen hat. Die Entscheidung, den nichtkommerziellen Rundfunk zu finanzieren, begründet die Regierungskoalition aus SPD und CDU mit vergleichbaren Regelungen in anderen Bundesländern, in denen Bürgermedien durch die jeweiligen Medienanstalten seit langem gefördert werden. “Die Förderung der in Sachsen lizenzierten nichtkommerziellen Radiosender wird zur Pflichtaufgabe der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM). Damit wird die SLM verpflichtet, Radio Blau, Radio T und coloRadio mit einer auskömmlichen Finanzierung auszustatten”, heißt es in der offiziellen Begründung. Die bisherige Regelung verbot den Freien Radios in Sachsen eine Förderung aus den Einnahmen der Rundfunkgebühr ebenso wie die Finanzierung durch Werbung, so dass die UKW-Verbreitungskosten nur mit großer Mühe und durch die direkte Unterstützung der Hörerinnen und Hörer gestemmt werden konnten.
Der Ball liegt nun bei der sächsischen Landesmedienanstalt. Sie hat die Aufgabe, das neue Gesetz umzusetzen. „Wir freuen uns auf eine kooperative Zusammenarbeit mit der SLM“ sagt Cornelius Häschel, Radio Blau. Auch in den beiden anderen Freien Radios herrscht Erleichterung, dass der mehr als zehnjährige Kampf für ein modernes Mediengesetz in Sachsen nun erfolgreich zu Ende gegangen ist. Jörg Braune, Radio T dazu: „Mit den beiden neuen Paragraphen wird sowohl unsere Programmqualität als auch die Stabilität unseres Angebots gewürdigt“. Antje Meichsner von coloRadio ergänzt: “Eine Verminderung des Existenzdrucks wird in den Radios Energien für neue Projekte und Programmgestaltung freisetzen.”

Hintergrundinformation:
Weiterlesen

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

RadioAktiv zweipunktnull präsentiert SAUER!

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Flashback RadioAktiv zweipunktnull März Spezial

Wie immer für die die nicht einschalten konnten, hier zum Nachhören, dieses mal können wir euch gleich zwei Folgen präsentieren. Fotos zu den Veranstaltungen findet ihr auf Facebook.

Viel Spaß beim Reinhören!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

13. April: Dresdner Versammlungsbehörde beauflagt Antifademo von Pegida weg

Telefoninterview mit dem Dresden-Nazifrei-Sprecher Silvio Lang vom 10.4. zu den geplanten und verlegten Demos gegen Pegida und gegen deren Geert-Wilders-Auftritt am 13. April in Dresden.
[zum Artikel]

Aktionskarte von Dresden Nazifrei, Stand 11.4., für die Anzeige in vollständiger Größe draufklicken

Aktionskarte von Dresden Nazifrei, Stand 11.4., für die Anzeige in vollständiger Größe draufklicken

Sternlauf "Vielfalt vor Einfalt" von "Dresden für alle"

Sternlauf “Vielfalt vor Einfalt” von “Dresden für alle”

Die Kanäle von Dresden Nazifrei: Facebook, Homepage, Twitter

Seite des Bündnises “Dresden für alle”

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Workshop: Informationsorganisation bei Demos und freie Medien, mit Anne Roth

Ticker, Twitter, Radio, freie Medien und Informationsorganisation bei Demos und Aktionen – ein Workshop mit der Medien- und Netzaktivistin Anne Roth
Bei Strassenprotesten und öffentlichen (Gegen-)Veranstaltungen gute und richtige Informationen zu bekommen und weiter zu verbreiten ist schwer, weil die Lage dort oft äußerst unübersichtlich ist. Welchen Quellen kann ich trauen, welche Meldung stimmt, auf welche Weise können Infostrukturen organisiert werden und was tun, wenn es brennt? Die Live-Berichterstattung von Ereignissen im öffentlichen Raum erreichen ein sehr breites Publikum, dass sich auf die im Radio gesendeten oder im Internet getickerten Nachrichten verlassen muss. Umso mehr Sorgfalt ist bei der Auswahl und Verbreitung, sowie dem Quellen und Datenschutz der Informationen geboten. Die Referentin Anne Roth wird die Geschichte des Online-Tickers von Indymedia und der Informationssttruktur beim G8-Gipfel in Heiligendamm kurz abreißen, um dann mit Euch Strategien und Organisation einer Informationstruktur zur erörtern, die sowohl breit basisdemokratisch wie verlässlich aufgebaut ist und neue Medien wie Medientechnik mit einbezieht.
Dozentin: Anne Roth hat die Informationsstrukturen der Gegenaktivitäten zum G8-Gipfel in Heiligendamm mitgetragen und hat Indymedia mitgegründet. Sie ist Medien- und Netzaktivistin und Bloggerin, schreibt über  Überwachung, Terrorismus- und Extremismus-Diskurse, Hacktivism und Feministisches.
Ort: coloRadio, Jordanstr. 5, 01099 Dresden, Hinterhaus
Tag: Samstag, 18. April 2015
Zeit: 14-18 Uhr
Mitbringen: Rechner und/oder Smartphone
Verbindliche Anmeldung an: workshop[ät]coloradio[punkt]org
Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

13. April: Wilders-Auftritt bei Pegida als Start eines europaweiten Rechten-Treffs?

Am 13. April soll Geert Wilders, Vorsitzender der niederländischen rechten Partij voor de Vrijheid, bei Pegida in Dresden auftreten. Pegida hat die Veranstaltung beim Ordnungsamt für 30.000 Teilnehmer angemeldet. Das Blockadebündnis Dresden-Nazifrei hofft durch eine weiträumige kurzfristige Mobilisierung die Verunmöglichung der Pegida-Veranstaltung durch zahlreiche Menschen zu ermöglichen. Andernfalls droht, dass Pegida weitere rechtspopulistische und rechtsextreme europäische Größen nach Dresden anzieht und Dresden zum europäischen Rechtspopulisten- und Rechtsextremisten-Zentrum macht. Telefoninterview mit Silvio Lang, Sprecher von Dresden-Nazifrei.

[zum Artikel]

Die am Ende des Interviews erwähnte Pegida-Gegenveranstaltung am Ostermontag (6.4.) ist gleichzeitig die jährliche Jorge-Gomondai-Gedenkkundgebung ab 15:00 Uhr auf dem Jorge-Gomondai-Platz.

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar