Mirko Sennewald gestorben

Bereits in der Nacht zum Sonntag, den 12. November 2017, ist Mirko Sennewald gestorben. Neben seinen vielen Projekten hat er auch viele Jahre eine Sendung bei coloRadio gemacht, das Kultur Aktiv Radio und zuletzt die Sendung Radio nEUROPA mit Musik aus dem Südkaukasus, dem Balkan und Osteuropa. Mit Mirkos Tod ist auch die Dresdner Radiolandschaft ärmer geworden. Die Beerdigung von Mirko Sennewald ist am Montag, den 20. November, 13 Uhr auf dem Markusfriedhof in Dresden Trachenberge, Hubertusstraße 1.

[Kondolenzbuch und Nachruf des Kultur Aktiv e.V.]

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

schlomo trifft

Frank Richter
Deutscher Theologe und politischer Feingeist

Der langjährige Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung wurde im Februar 2017 zum Geschäftsführer der Stiftung Frauenkirche in Dresden berufen.
In Dresden ist der studierte Theologe kein Unbekannter. Demokratie und Freiheit sind für ihn wichtige Säulen der Gesellschaft.
„Pegida-Flüsterer“ habe ich ihn genannt, denn wer handeln will, muss verstehen. Und wer verstehen will, muss zuhören können. Sein Leitmotto „Kommunikation kann schiefgehen. Nichtkommunikation geht schief.“
Am 27. Oktober 2017 wurde ihm durch den Oberbürgermeister Dirk Hilbert die Ehrenmedaille der Stadt Dresden verliehen.
Bereits wenige Tage zuvor war Frank Richter zu Gast bei „schlomo trifft“.

Sonntag, 12. November 2017, 14:00 – 15:00 Uhr

Veröffentlicht unter News | 1 Kommentar

Radio Romarespekt #23 „Was stört’s euch, wenn Leute Betteln?“


In Dresden. Lokale Zeitungen hatten erst über Menschen berichtet, die in der Innenstadt musizieren, dann über Menschen, die dort betteln, dann über Kinder, die dabei sind, wenn ihre Eltern betteln. Die Medien pauschalisieren alle diese Menschen zu Roma. Es sind nur einige wenige Familien in Dresden, die betteln. Dennoch empfindet man dort diese Wenigen als Sicherheitsproblem, die nichts weiter tun, als ihre Hand auszustrecken.
Die Stadtverwaltung von Dresden hat nun eine neue Polizeiverordnung entworfen. Mit Law and Order soll gegen Armut vorgegangen werden – oder vielmehr gegen die Armen. In Dresden soll das Betteln verboten werden, die Armen solllen aus der Stadt verdrängt werden. und das Betteln mit Kinder soll sogar mit einer Strafe von 1000 € geahndet werden. Das Ganze ist von einem rassistischem und armenfeindlichen Diskurs in der Öffentlichkeit Dresdens begleitet.
Es regt sich Widerspruch, es gründete sich die Dresdner Bettellobby nach dem Wiender Vorbild. In der Sendung sprechen dazu Gjulner Sejdi vom Leipziger Verein Romano Sumnal, Dieter Wolfer vom Treberhilfe Dresden e.V. – beide sind Teil der Dresdner Bettellobby, der Politikwissnschaftler Markus End sowie Simonida Selimovic und Sandra Selimovic – beide sind bei der Wiener Bettellobby aktiv. Weiterlesen

Veröffentlicht unter News | 1 Kommentar

Radio Romarespekt #22 Die Künstlerin Marika Schmiedt


Seit 1999 arbeitet Marika Schmiedt künstlerisch zu Romafeindlichkeit. Sie arbeitet konzeptuell mit Film, Plakaten, historischen Recherchen – auch im öffentlichen Raum. Das tut sie mit Bezug auf John Heartfield, den Erfinder der politischen Fotomontage. Marika Schmiedts persönliches Erleben, das Erleben ihrer Mutter und die Suche nach der Geschichte ihrer Familie haben sie zu ihrer Arbeit motiviert. Sie öffnet sich, gibt viel von sich preis, zeigt Wunden. Mit diesen sehr persönlichen Erfahrungen beschreibt sie die kontinuierliche Gewalt einer Gesellschaft gegen ihre Minderheiten. Sie beschreibt das Trauma der Vernichtung im Nationalsozialismus als eine gesamtgesellschaftliche Wunde, in die sie mit ihren Arbeiten den Finger legt. Dafür erhält sie nicht nur Anerkennung sondern meist starken Gegenwind. Weiterlesen

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Interview mit dem Schauspieler Philipp Grimm

Wir brauchen neue Perspektiven in unserer Stadt! Wir suchen nach einem gemeinsamen Umgang mit der politischen Lage in der Stadt. Am 28.10. feiert PEGIDA 3 Jahren ihres Bestehens. Darüber spricht im Interview der Schauspieler Philipp Grimm mit unserem Redakteur Andreas Rajchert.
Es ist es wichtig, dass wir am 28.10. so zahlreich wie möglich an der Aktion teilnehmen. Bringt bitte Freunde, Familie, Kollegen, Nachbarn, Verwandte und alle mit, die PEGIDA Kante zeigen wollen. Und zieht euch bunt an, denn wir wollen auffallen!

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Mi., 25.10. 20-22 Uhr Interview mit Electric Indigo bei coloRadio

und hier die fertige Sendung mit Electric Indigo über das technofeministische Netzwerk female:pressure:

20-22 Uhr könnt läuft eine Sondersendung des zerrspiegels: Electric Indigo ist zu Gast. Weiterlesen

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Auftakt des Umundu-Festivals im Japanischen Palais in Dresden

umundu-festival-logoUnter dem Motto „Armut und Reichtum – Unsere Zukunft in einer geteilten Welt“ startet heute das Umundu-Festival im Japanischen Palais in Dresden. Bis zum 28. Oktober finden im gesamten Dresdner Stadtgebiet Veranstaltungen statt, die sich mit dem Thema soziale Ungleichheit auseinandersetzen. Coloradio begleitet das Bildungsfestival für nachhaltige Entwicklung in den nächsten acht Tagen. Hier ein kurzer Beitrag von Jenz Steiner. Alle Infos findet ihr auch unter dem Schlagwort umundu oder oben am Reiter „umundu-FESTIVAL“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

SONDERSENDUNG: umundu-Festival

umundu-festival-logo

Am 22.10. findet der Festivalmarkt des umundu-Festivals im Japanischen Palais statt.

coloRadio war live vor Ort auf Sendung und hat mit Teilnehmer*innen gesprochen, Interviews mit Verantwortlichen geführt und für gute Musik gesorgt.

Alle Interviews und die Sendung findet ihr hier zum Download.

Das Programm am 22.Oktober:

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Fr., 10. November: Offener Tontechnikworkshop mit Ludwig Giersch

Der Workshop legt sein Fokus auf die Hardware: Es geht um die Bedeutung von Mikrofon, Mischpult, Effekte, Lautsprecher und andere Komponenten. Ich möchte mit euch, sprichwörtlich, hinter die Fassade schauen, um die Funktionsweise zu verstehen. Der Workshop ist vom Radio unabhängig und richtet sich an alle relevanten Anwendungsbereiche wie Live, Recording oder Proberaum gleichermassen. Gemeinsam werden wir praktisch und theoretisch arbeiten.

Der Workshop lädt alle Menschen mit oder ohne Vorkenntnisse ab 14 Jahre ein. Bitte bringt für etwaige Notizen etwas zum schreiben mit. Wir werden die Coloradiotechnik vor Ort nutzen, wenn du Technik mitbringen möchtest kannst du das gerne tun, bitte vorher per eMail mitteilen. Es wird spannend!

Individuelle Fragen zum Thema können wir gerne in den Pausen oder nach dem Workshop besprechen.

Der Workshop ist kostenlos.

Wer? Der Workshop lädt alle Menschen mit oder ohne Vorkenntnisse ab 14 Jahre ein – max. 10 Teilnehmer_innen
Wann? Fr., 10. November, 11-16 Uhr mit Pause
Wo? coloRadio, im Zentralwerk Riesaer Str. 32 Haus B, Dresden-Pieschen www.coloradio.org
Anmelden: contact@tipsypoodl.de, bitte mit Namen, E-mail und Telefonnummer
Dozent: Ludwig Giersch, freiberuflicher Musiker, ausgebildeter Tontechniker und Teil von Coloradio. www.tipsypoodl.de

Veröffentlicht unter Workshops | Hinterlasse einen Kommentar

So., 12. November: Tageskoordinationsworkshop mit Nils

Heute-Ordner? Playlist? TK-Schlüssel? Sendeausfall? Wiki? Alles kein Problem, wenn ihr zusammen mit Nils die spannende Welt der Tageskoordination im Radio erkundet. Das ist die monatlich wiederkehrende Orga-Aufgabe aller Sendungsmacher_innen, die unser selbstorganisiertes Radio am Laufen hält.
Wer? alle, die nicht genau wissen, was sie machen sollen, wenn sie TK haben, keine Vorkenntnisse notwendig
Wann? So., 12. November, 10-16 Uhr
Wo? coloRadio, im Zentralwerk Riesaer Str. 32 Haus B, Dresden-Pieschen
Anmelden: nils [ät] pod15 [punkt] de, bitte mit Namen, E-mail und Telefonnummer
Dozent: Nils Valandi, Radioenthusiast und freiberuflicher Musiker

Veröffentlicht unter Workshops | Hinterlasse einen Kommentar

Sa., 25. November: Pop und Poesie: Die gute Musiksendung, Lieblingssongs und ihre Übersetzung

Toller Song – aber was erzählt er eigentlich? In diesem Workshop schauen wir uns gemeinsam die Texte unserer liebsten Popsongs an und übersetzen diese. Aus den Ergebnissen dieser Arbeit schreiben wir Moderationen für eine Musiksendung und senden sie live. Skills, die ihr im Workshops lernt: Live-Senden (Mischpult bedienen, ins Mikrofon sprechen), Musiksendungen mit Inhalt anreichern, Moderationen schreiben, Übersetzen literarischer Texte, interkulturelle Kompetenz
Wann: Sa., 25. November 2017, 10-15 Uhr
Wo: coloRadio, Riesaer Str. 32, Flügel B, 1. Stk. links
Bitte mitbringen: Deinen liebsten Popsong mit den Originallyrics (alle Sprachen)
Arbeitssprachen im Workshop: Deutsch, Englisch, Französisch (nach Bedarf)
Anmeldung: bitte bis zum 1. Oktober 2017 an workshop@coloradio.org, und bitte verbindlich – d.h., wenn ihr nicht könnt, meldet euch wieder ab!
Dozentinnen: Lena Müller, Literatur-Übersetzerin und Radiomacherin, und Antje Meichsner, Medienpädagogin

Veröffentlicht unter Workshops | Hinterlasse einen Kommentar

Fr., 8. Dezember bis So., 10. Dezember: Sprechtraining und Sprachausdruck für SprecherInnen und ModeratorInnen, mit Jella Jost

Im Workshop wird an 3 Tagen konzentriert an Stimme und Text gearbeitet. Es geht zuerst um Sprechtechnik und Stimmbildung, dann um Atem, Entspannung, Wahrnehmung und was das mit unserem Sprechen zu tun hat. Ein wichtiger Aspekt ist der Körper und welche Haltung beim Sprechen eingenommen wird.
Jella Jost schreibt über ihren Workshop: Sprechen, Sprache vollzieht sich nicht nur mittels Sprechwerkzeuge, sondern durch eine Vielfalt an individuellen und eingelernten Mustern. Kommunikation durch Ton (Klang der Stimme, Tonlage, Frequenz, Modulation, Rhythmus, Pausen) vermittelt sich emotional (auch unbewusst) als auch rein körperlich erlebbar. Der geistige Ausgangspunkt / Ausrichtung spielt dabei erfahrungsgemäß eine sehr wesentliche Rolle, also z. B. in welcher Verfassung, in welcher Umgebung, zu welchem Publikum, in welchem Raum kommunizieren wir und vor allem wie? Inwieweit Ihr zwischen wissenschaftlichem Ansatz, performativem Charakter, Interpretation und sprachlichen Paradigmen oszilliert, obliegt Euch. Sprechtechnische Mikrofonarbeit ist herumfeilen, tüfteln, ansetzen, abbrechen, wieder von vorne beginnen, tief in Wortstrukturen reingehen und sie auseinandernehmen, Vokale, Konsonanten einzeln betrachten und ihren Konnex erfassen sowie ganz wesentlich, die Flexibilität der Zunge trainieren.
Wer? Radiomacher_innen, Literat_innen und Theatermacher_innen
Wann? Fr., 8. Dezember 16-20 Uhr, Sa., 9. Dezember 12-18 Uhr, So., 10. Dezember 12-18 Uhr
Wo? coloRadio, im Zentralwerk Riesaer Str. 32 Haus B, Dresden-Pieschen
Anmelden: workshop@coloradio.org, bitte mit Namen, E-mail und Telefonnummer
Mitbringen: Isomatte!
Dozentin: Jella Jost, professionelle Sprechtrainerin und Künstlerin, https://stimm-werk.com/
Kosten: 20€ pro Person

Veröffentlicht unter Workshops | Hinterlasse einen Kommentar

16. Dezember : Ein Workshop zum Soundwalk: „Hidden in plain sight: Mit dem Audio-Walk Narrationen im öffentlichen Raum entwickeln“

Es geht darum, Audios für den Stadtraum zu produzieren, die sich die Hörer_innen auf Kopfhörern anhören, wenn sie in der Stadt spazieren. Ein Bsp. ist Audioscript das auch schon mehrmals auf coloradio lief.
Im Workshop werden theoretische und praktische Grundlagen zum Audio-Walk vermittelt. Der Ausgangspunkt für dieses künstlerische Format ist das mobile Musikhören und die Tatsache, dass es zur alltäglichen Praxis geworden ist: „Überall und jederzeit“ können wir Inhalte unserer Wahl anhören, ohne dass jemand etwas davon mitbekommt. Wie lässt sich diese Rezeptionssituation (Kopfhörer, mobiles Gerät, Bewegung) nutzen, um Inhalte zu kreieren, die sich mit der Umgebung verbinden? Welche Geschichten lassen sich im öffentlichen Raum über diesen Ort erzählen?
Die Werke in diesem Format bewegen sich zwischen „heimlichem Theater“ (Hosokawa 1984) und „physical cinema“ (Egoyan 2002). Eben diese zwei Pole sollen im Workshop untersucht werden und in kleineren Übungen erprobt.
Wann: Samstag, 16. Dezember 2017, 10-18 Uhr
Wo: coloRadio, Riesaer Str. 32, Flügel B, 1. Stk. links
Voraussetzung: keine, wenn ihr habt, bringt ein Aufnahmegerät oder Aufnahmen mit,  wenn nicht, ist es auch ok.
Anmeldung: bitte bis zum 1. Oktober 2017 an workshop@coloradio.org, und bitte verbindlich – d.h., wenn ihr nicht könnt, meldet euch wieder ab!
Dozentin: Johanna Steindorf arbeitet als Medienkünstlerin mit partizipativen Performances, Audio, Fotografie und Video und verwendet oft narrative und mobile Formate. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf den Themen Migration, Gender und öffentlicher Raum. Seit 2012 beschäftigt sie sich im Rahmen ihrer PhD-Arbeit an der Bauhaus-Universität Weimar intensiv mit dem Thema der weiblichen Migration und Stadtwahrnehmung. Dabei nutzt sie die künstlerische Strategie des Audio-Walks als Methode, um Erkenntnisse darüber zu generieren.

Veröffentlicht unter Workshops | Hinterlasse einen Kommentar

SONDERSENUNG: Radnacht Dresden

Am 22.09. spielte wieder alles verrückt auf coloRadio. Wir übertrugen die Radnacht des ADFC Dresden. Die Radnacht ist eine Radrundfahrt quer durch die Stadt. Es kamen rund 1000 Teilnehmer*innen mit ihren Rädern, Rollern, Tandems und Lastenrädern.

coloRadio ist live vor Ort auf Sendung gegangen und hat mit Teilnehmer*innen geredet, Interviews mit Verantwortlichen geführt und für gute Musik gesorgt.

Also: Schwingt euch auf’s Fahrrad und/ oder schaltet euer Radio ein: 99,3 & 98,4 MHz.

Das Programm:

  • 18:00 – 19:00 Uhr: Live vom Postplatz, Interviews und Neuigkeiten
  • 19:00 Uhr: Der Abendgruß.
  • 19:10 – 21:30 Uhr: Begleitung der Radnacht mit dem coloRadl, unserem mobilen Sendestudio.
  • 21:30 – 23:00 Uhr: Wdh. von radioAktiv2.0 (vom 04.08.17)

Vielen Dank, dass ihr dabei wart! 🙂

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Radio Romarespekt #21 Romeo Franz und die Hildegard-Lagrenne-Stiftung

Romeo Franz ist Musiker und Politiker. Als Musiker hat er die Musik des Mahnmals für die ermordeten Sinti und Roma in Berlin komponiert, als Politiker setzt er sich für die Belange der Minderheit ein. In der Sendung spricht er darüber, mit welchen politischen Instrumenten die Landesverbände der Sinti und/oder Roma Verbindlichkeit von ihren jeweiligen Landesregierungen erreichen können. Als Geschäftsführer der Hildegard-Lagrenne-Stiftung sorgt er sich um die Förderung von Bildungsverläufen von jungen Angehörigen der Minderheit. Kathrin Bastet hat während der Herbstschule gegen Antiromaismus mit Romeo Franz gesprochen.
Die Musik stammt vom Romeo Franz Ensamble:
* Happy Swing For You
* Late Night
Website der Hildegard-Lagrenne-Stiftung: www.lagrenne-stiftung.de
Website von Romeo Franz: www.swing-rfe.de

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar